normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Bayern vernetzt
 
     Ticker anklicken für mehr Info +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  Ticker anklicken für mehr Info +++     
     Ticker anklicken für mehr Info +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  Ticker anklicken für mehr Info +++     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Wir stellen unsere Krankheit vor

 Morbus Crohn, bzw. Colitis Ulcerosa sind chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED).

 

erkennen:

Hat Dein Arzt eines dieser obigen Wörter bei der Diagnosestellung Deiner Krankheit benutzt? Willst Du mit jemandem reden, der das gleiche Problem hat wie Du? Fühlst Du Dich angesprochen? So bist Du in unserer Selbsthilfegruppe (SHG) in Passau jederzeit herzlich willkommen!

Selbstverständlich sind neben den Betroffenen auch deren Partner, bzw. deren Angehörige stets gern gesehene Gäste. Erfahrungsaustausch, neue medizinische Erkenntnisse bei der Behandlung der CED durch Arzt-Vorträge und auch alternativer Behandlungsmethoden beinhalten u.a. das Programm der SHG Passau.

 

verstehen:

Eine CED zu verstehen ist nicht einfach! Wir helfen Dir dabei! Unter "Gleichgesinnten" gibt es keine Tabus! Der Erfahrungsaustausch untereinander ist das Beste was Dir passieren kann!

 

behandeln:
  •    Bei einem Arzt Deines Vertrauens!
  •    Bekämpfen der akuten Entzündung
  •    Verhinderung von erneuten Schüben
  •    Medikamente in Form von Tabletten, Injektionen  
        (Humira), Infusionen (z.B. Claversal, Salofalk,Kortison, Remicade)
  •    Ernährungsumstellung
  •    Alternative Behandlungsmethoden
  •    Wohlbefinden für Körper und Seele
  •    Entspannungsübungen, Sport, usw.

 

 

Darm

 

Zum nachdenken einige interessante Daten

 Wusstest Du:
  • dass wir im Laufe unseres Lebens ca. 65Tonnen Nahrung  und ca. 50.000 Ltr. Flüssigkeit aufnehmen

 

  • dass unser Darm ca. 7,5 Meter lang ist und somit unser größtes Organ (kann von Mensch zu Mensch differieren)

 

  • dass sich in unserem Darm ca. 100.000 Milliarden Bakterien angesiedelt haben. Die meisten davon unterstützen die Verdauung, das Immunsystem und sorgen für ein gutes Klima im Darm. Es gibt aber auch schädliche Bakterien. Damit es dem Darm gut geht, sollten gute und schlechte Bakterien ein gesundes, gutes Gleichgewicht haben.

 

  • dass unser Darm eine Oberfläche von ca. 300 qm hat

 

  • dass das so genannte "Bauchhirn" von ca. 150 Millionen Nervenzellen durchzogen wird. Es steuert viele Abläufe eigenständig, regelt die Verdauung und schüttet Hormone wie z.B. das Glückshormon Serotonin aus. Zugleich ist das Bauchhirn in der Lage, Schmerzen wahrzunehmen und Signale ans Gehirn weiterzuleiten.

 

  • dass im Darm der größte Teil des menschlichen Immunsystem sich befindet. Über die Hälfte unserer Immunzellen ist hier angesiedelt. Gemeinsam mit der Darmflora werden schädliche Bakterien und Viren abgewehrt. Hier wird auch entschieden, welche Stoffe durch die Darmwand aufgenommen werden dürfen.

 

  • dass wir Europäer im Laufe unseres Lebens ca. 144 Tage auf der Toilette verbringen